Thaiboxing – die Kampfsportart für mehr Ausdauer und Disziplin!

Suchst du nach einer Sportart, wo du deine Kampfkunst trainieren und gleichzeitig Spaß haben kannst? Dann ist Thaiboxen und Kickboxen genau das Richtige für dich!

Thai Boxing

Aber was ist Thaiboxen überhaupt und woher stammt diese Sportart?

Thaiboxen ist in Thailand Nationalsport und die Thais sind sehr stolz auf Ihre Kampfkunst. Sie war unter anderem der Grund, dass Thailand nie von fremden Mächten beherrscht wurde, wie so viele andere asiatische Staaten im Laufe der Geschichte.

Das Thaiboxen ist eine sehr effektive Form, um sowohl sich selbst zu verteidigen, fit zu werden und fit zu bleiben, aber auch, um Reflexe, Koordination und Beweglichkeit zu steigern.

Man muss nicht in den „Ring“ steigen um Thaiboxen zu praktizieren, es bereichert allerdings die Erfahrung. Ob im Training, oder im Ring wirst du körperlich und mental stets gefordert.

Das Muyboran (traditioneles Thaiboxen) ist eine alte Kriegskunst das in den letzten Jahrzehnten in Europa immer bliebter wurde. Heute gilt es als eine der härtesten Vollkontaktsportarten der Welt, da neben dem Einsatz von Fäusten und Tritten auch Knie- und Ellenbogentechniken trainiert und benutzt werden.

Aber was ist Thaiboxen überhaupt und woher stammt diese Sportart?

Thaiboxen ist in Thailand Nationalsport und die Thais sind sehr stolz auf Ihre Kampfkunst. Sie war unter anderem der Grund, dass Thailand nie von fremden Mächten beherrscht wurde, wie so viele andere asiatische Staaten im Laufe der Geschichte. Das Thaiboxen ist eine sehr effektive Form, um sowohl sich selbst zu verteidigen, fit zu werden und fit zu bleiben, aber auch, um Reflexe, Koordination und Beweglichkeit zu steigern.

Man muss nicht in den „Ring“ steigen um Thaiboxen zu praktizieren, es bereichert allerdings die Erfahrung. Ob im Training, oder im Ring wirst du körperlich und mental stets gefordert.

Das Muyboran (traditioneles Thaiboxen) ist eine alte Kriegskunst das in den letzten Jahrzehnten in Europa immer bliebter wurde. Heute gilt es als eine der härtesten Vollkontaktsportarten der Welt, da neben dem Einsatz von Fäusten und Tritten auch Knie- und Ellenbogentechniken trainiert und benutzt werden.

Doch was macht Thai- und Kickboxen aus und warum sind diese Sportarten so besonders?

Der Fokus liegt nicht auf der wilden Prügelei, sondern auf einem sportlichen, fairen Kampf. Das Ziel sowohl beim Thai- als auch beim Kickboxen ist es, den Gegner so oft wie möglich zu treffen, ohne selbst getroffen zu werden. Dies setzt technisch-taktische, konditionelle sowie ausgeprägte psychische und moralische Eigenschaften der Kämpfer voraus. Ob im Trainingskampf, dem ‚Sparring‘, oder im Training wird der Kämpfer stets bis an seine Grenzen gefordert.

Am Samstag, den 07.12 fand ein Muay Thai Workshop unter der Leitung von Daniel Kotchasan Himmelreich vom „ZAKK-Zentrum für Asiatische Kampfkunst“  im „Chinese Kung Fu Institute“ in Gießen statt. Vier Stunden lang wurde konzentriert an Muay Thai- Kicks und Kontertechniken gearbeitet. Hier siehst du einige Impressionen davon.  

Wenn du aus der Umgebung Marburg kommst, dann schau gerne einmal auf der Website unter www.zakk-online.devorbei, dort findest du alle Trainingszeiten. Kurse zum Thai- und Kickboxen werden auch in Gießen im „Chinese-Kung-Fu-Institute“ angeboten! Falls Gießen für dich eher in Frage kommt, dann schau unter diesem Link vorbei: www.kickboxen-giessen.deoder ruf einfach an unter: 0163/6717153. Auch dort findest du, neben dem Trainingsplan, das komplette Angebot für Anfänger, Fortgeschrittene und Kinder. Wer in Richtung K1 und Vollkontakt traineren möchte, kann zum Beispiel Mo um 19:00 Uhr und Do um 19:30 Uhr dort ins Probetraining kommen. Studenten erhalten übrigens bei beiden Kampfsportschulen auch eine faire Vergünstigung. 

Falls ich dein Interesse geweckt habe und du dich für eine Sportart interessiert, bei welcher du in Form bleibst, deine Muskeln, Ausdauer und Kraft trainierst, dann melde dich einfach an und schnupper bei einem kostenlosen Probetraining rein!

Ich wünsche dir viel Spaß – vielleicht entdeckst du ja dadurch DIE Sportart, nach der du gesucht hast.

Jessica Riss