To Do’s bevor man in den Urlaub fliegt | mit PDF-Checkliste

Der Urlaub steht vor der Tür. Man hat den Kopf meistens voll mit anderen Dingen. Das Wetter, die Klamotten, potenziellen Ausflugszielen oder schlicht und ergreifend einfach der Gedanken „Urlaub“ beschäftigt einen die meiste Zeit. Man versucht an alles zu denken, was man im Urlaub benötigt und vergisst dabei oft, sich um wichtigere Sachen als eine Zahnpasta zu kümmern – nämlich darum, was mit dem eigenen Zuhause in der Urlaubszeit passiert. Damit kein Unglück passiert und ihr wieder erholt in ein schönes, wohnliches Zuhause zurück kommt, habe ich euch einen Beitrag zu den „To Do‘s bevor man in den Urlaub reist“ geschrieben.

Wichtig ist es, dass ihr euer Haus oder eure Wohnung in erster Linie so aussehen lasst, als ob jemand zu Hause sei. So schützt ihr euch vor potenziellen Einbrüchen. Beauftragt euren Nachbarn, regelmäßig den Briefkasten auszuleeren und die Rollläden ab und an hoch oder runterzulassen. Wenn ihr ein Smart House habt, dann ist es für euch umso besser, denn ihr könnt von überall die Heizung, die Rollläden und das Licht steuern.

So habt ihr die Möglichkeit, auch vom Urlaub aus, euer Haus bewohnt wirken zu lassen. Das Beste daran ist aber, dass ihr speziell nach dem Skiurlaub im Winter, die Heizungen wieder anschalten könnt – klingt cool, oder? Aber was ihr im Detail beachten bzw. woran ihr denken solltet, findet ihr in diesem Blogbeitrag. Die folgende Liste habe ich euch in ein PDF Dokument gepackt. So könnt ihr euch die Liste einfach ausdrucken und alles kontrollieren, was ihr noch machen müsst.

Die PDF-Liste zum Download findet ihr hier:

  • Haustürschlüssel mitnehmen oder einem vertrauenswürdigen Nachbarn abgeben

Der Haustürschlüssel ist wohl das, woran man als letztes denkt, wenn man in den Urlaub verreist. Denn wer denkt denn vor dem Urlaub schon freiwillig an die Heimreise? Aber es ist unheimlich wichtig diesen mitzunehmen, da ihr ansonsten schlecht wieder in eure Wohnung/Haus gelangt. Ihr könnt ihn auch euren vertrauenswürdigen Nachbarn geben und diese auch informieren, dass ihr im Urlaub seid.

  • Fenster schließen

Auch das ist unheimlich wichtig, denn offene Fenster im Urlaub bedeuten eins: Die Versicherung greift nicht mehr! Und wie sagt man so schön: „Ein gekipptes Fenster ist wie ein offenes Fenster“ – zumindest für Einbrecher.

  • Heizungen ausschalten

Die Heizungen müssen nicht auf Hochtouren laufen, wenn ihr so oder so nicht in der Wohnung seid. Schaltet sie aus und spart so den ein oder anderen Cent.

  • Verderbliche Lebensmittel entsorgen

Wer kennt es nicht, wenn man nach einem entspannten, erholsamen Urlaub wiederkommt und direkt etwas Verschimmeltes im Kühlschrank oder auf dem Küchentresen findet? Vermutlich jeder weiß wovon ich spreche. Um das zu verhindern, müsst ihr vor dem Urlaub sicherstellen, dass ihr alle verderblichen Lebensmittel entfernt, einfriert oder schlicht und ergreifendeurem Nachbarn gebt. Achtet bei euren Lebensmitteln auch auf das Mindesthaltbarkeitsdatumund gleicht dieses mit eurem Ankunftsdatum ab.

Dasselbe gilt für Blumen. Auch wenn sie noch schön aussehen, entsorgt oder verschenkt sie!

  • Mülleimer ausleeren!

Ihr wisst genau wie euer Biomüll riecht, vor allem im Sommer, wenn er mal einen Tag nicht ausgeleert wurde. Was glaubt ihr wie unangenehm es wird, wenn ihr zwei Wochen im Urlaub seid und wieder in eure Wohnung zurückkehrt? Erspart euch das Erlebnis.

  • Elektronische Geräte prüfen

Prüft diese liebereinmal zu viel als zu wenig. Schreibt euch am besten noch eine extra Liste, mit der ihr überprüft, ob ihr auch wirklich alles ausgemacht habt. Das verhindert ein unruhiges Gefühl bei der Taxifahrt zum Flughafen oder im Urlaub selbst.

  • Haustiere versorgen oder mitnehmen

Kümmert euch rechtzeitig um eine Unterbringung der Haustiere oder verständigt eure Nachbarn. Vielleicht ist der ein oder andere bereit euer Haustier zu füttern oder sogar mit ihm Gassi zu gehen.

  • Post leeren und abholen lassen

Nichts ist verdächtiger als ein voller, überquellender Briefkasten. Das weist immer auf ein Verreisen der Haus-/Wohnungseigentümer hin und ist das perfekte Zeichen für Einbrecher. Daher stellt sicher, dass ihr euren Briefkasten vor Abfahrt leert und auch jemanden beauftragt ihn für euch zu leeren.

  • Pflanzen gießen und jemanden in der Zeit dafür beauftragen

Für alle Pflanzenliebhaber da draußen – ihrkennt das Gefühl, wenn man nach Hause kommt und eure Lieblingspflanze anfängt zu verwelken? Genau das sollte man verhindern. Schafft entweder die Pflanzen zu Verwandten, die sich in der Zeit darum kümmern oder beauftragt ebenso euren Lieblingsnachbarn.

Habt ihr diese Punkte erledigt oder abgehakt, so könnt ihr unbesorgt in den Urlaub fliegen und ihn in vollen Zügen genießen!

Jessica Riss