Studentenstadt Gießen – Vol. 1

Studentenstadt Gießen

Es gibt eine Sache, die man als erstes lernt über Gießen – es ist eine Studentenstadt. Und zwar nicht irgendeine Studentenstadt in Deutschland, sonder DIE Studentenstadt schlechthin.

Gießen besitzt die höchste Studentendichte in ganz Deutschland. Von rund 79.000 Gießenern sind knapp 38.000 Studenten. Das macht einen Anteil von knapp 48%. Dies führt dazu, dass man so einige Studenten sieht, wenn man durch Gießens Straßen läuft, was das Stadtbild durchaus positiv gestaltet. Die Stadt ist jung und lebendig, es ist immer etwas los. Die Studenten wissen, wie sich Gießen genießen lässt. Studentenevents, legendäre Partys im Ulenspiegel, BBQs an der Lahn und Radtouren rund um die Stadt. Das alles und vieles mehr erhöht die Lebensqualität eines jeden Studenten hier.

Die JLU und die THM

Unsere Studenten in Gießen verteilen sich auf zwei “Häuser”: die Justus-Liebig-Universität (JLU) und die Technische Hochschule Mittelhessen (THM).

Bücher wälzen in der Studentenstadt

Die JLU wurde bereits im Jahr 1607 gegründet. Benannt ist sie seit der Nachkriegszeit nach dem berühmten Chemiker Justus Liebig. Die Universität hat einen hervorragenden Ruf im Bereich der Naturwissenschaften und stellt mit 28.000 Studenten den größten Teil der Gießener Studenten.

Die THM wurde 1971 gegründet und hat 10.000 Studenten am Standort Gießen. Zusammen mit den Standorten in Wetzlar und Friedberg hat die THM insgesamt 17.000 Studenten.

Die Stadt Gießen weiß, wie sie ihren Studenten das Leben versüßen kann und bietet zahlreiche Angebote und Vergünstigungen. Wir werden euch im Laufe der nächsten Wochen die besten dieser Vorteile  von Gießen als Studentenstadt vorstellen und beginnen in diesem Beitrag mit dem Semesterticket.

Das Semesterticket

Das Semesterticket zahlt ihr automatisch mit dem Semesterbeitrag und kostet 128,39 Euro für THM-Studenten bzw. 129,56 € für JLU-Studenten. Was auf den ersten Blick sehr teuer erscheint, ist wirklich günstig und praktisch ein Geschenk für Studenten.

Mal als Beispiel: Eine Hin- und Rückfahrt nach Frankfurt kostet 30 Euro. Das bedeutet, wenn ihr innerhalb eines Semesters 4 Mal nach Frankfurt fahrt, dann habt ihr den Wert des Tickets praktisch bereits “aufgebraucht”. Aber ihr könnt mit dem Semesterticket nicht nur die Bahn benutzen, sondern sämtliche öffentliche Verkehrsmittel des Nahverkehrs in den Städten der RMV und NVV. Das Gebiet von RMV und NVV ist sehr groß. Ihr könnt beispielsweise auch nach Kassel zum Bergpark Wilhelmshöhe fahren. Kennt ihr nicht? Solltet ihr aber! Der Bergpark Wilhelmshöhe ist nämlich ein UNESCO-Weltkulturerbe und auf jeden Fall einen Ausflug wert!

Die THM in der Studentenstadt

Als Student lässt sich Gießen besonders genießen

Wie ihr seht, lässt es sich in Gießen als Student durchaus aushalten. 😉 Wir finden, dass das Semesterticket eine tolle Möglichkeit ist, um auch Gießens Umgebung zu sehen und zu erkunden. Wie bereits erwähnt gibt es in der Studentenstadt schlechthin noch weitere Vorteile für Studenten. Freut euch auf nächste Woche und Teil 2 unserer Studentenstadt Reihe und erfahrt was genau euch Gießen zu bieten hat! 🙂

Bis bald auf unserem Blog Leben in Gießen 🙂



Leave a Reply

Your email address will not be published.