Besuch bei einem Basketballspiel der GIESSEN 46ers

Auf geht’s Gießen, auf geht’s…

… ertönt es aus dem Fanblock der GIESSEN 46ers. Die kleine Gruppe der gegnerischen Fans hat schon längst aufgegeben dagegen anzuschreien, denn die Sporthalle Gießen-Ost ist nun mal die Heimat der 46ers (Forty-Sixers). Kreative Anfeuerungsrufe der Fans und die im Schnitt über 3.500 Zuschauer, machen es den Gastmannschaften nicht einfach. Das zeigt sich auch bei den von uns besuchten Spielen, die jedes Mal ein echter Krimi waren und uns bis zum Schluss haben zittern lassen. Man bekommt als Zuschauer für sein Geld also wirklich etwas geboten (Stehplatzpreise zwischen 11-14€). Zudem muss man definitiv kein Sportfreak sein, um von dieser Wahnsinnstimmung mitgerissen zu werden, wenn das heimische Basketballbundesliga Team aufläuft. Ganz schnell ist man mitten drin, wenn die 46er auf Körbejagd gehen und ihre Fans stolz machen.

Doch Basketball hat in46ers Maskottchen Fabius Gießen schon eine sehr lange Tradition, wenn auch nicht schon seit 1846, dem Gründungsjahr des MTV 1846, sondern erst seit 1937. Sportlich spielen die GIESSEN 46ers, bis auf ein paar wenige Jahre in der ProA, schon seit Gründung in der 1. Basketball Bundesliga.

 

Ich, Kristin, bin in meiner Heimatstadt Würzburg schon mit dem Basketball Fieber infiziert worden. Diese ist übrigens auch die Heimat von Basketballlegende Dirk Nowitzki. Und obwohl ich nie selbst gespielt habe schau ich mir gerne mal ein Spiel an.

Also habe ich mich am 7.4 auf den Weg in die Sporthalle Gießen Ost gemacht, um mir das Spiel der GIESSEN 46ers gegen die s.Oliver Baskets Würzburg anzuschauen. Auch wenn ich im Gießener Fanblock stand, fieberte ich natürlich insgeheim für die Würzburger und musste meine Emotionen bei jedem Korb zurückhalten.

 

Was für ein Krimi bei den 46ers!

46ers feiern den SiegDie Würzburger Mannschaft hat das Spiel die ersten 3 Viertel über klar dominiert und auch mit großem Abstand geführt. Zum Ende hin aber haben die Gießener Fans noch mal richtig angefeuert und die Spieler der 46ers alles gegeben. Es war bis zum Schluss eine Zitterpartie, weil in den letzten Sekunden der Unterschied nur noch 3 Punkte betrag. Aber nach ein paar Fouls und Auszeiten haben die 46ers das Spiel gegen die s.Oliver Baskets Würzburg gewonnen. Auch wenn ich für meine Heimatmannschaft traurig war, muss ich zugeben, dass so ein Basketball Krimi wahnsinnig Spaß macht. Es lohnt sich wirklich immer ein Paar Karten für ein Heimspiel der GIESSEN 46ers zu kaufen!



20 thoughts on “Besuch bei einem Basketballspiel der GIESSEN 46ers”

Leave a Reply

Your email address will not be published.